Schritte zu einer internationalen Personalmobilität

Vor dem Aufenthalt
  1. Interesse, an einer internationalen Personalmobilität
  2. Entscheidung über Arbeitssprache, Tätigkeitsfeld, Zeitraum der Maßnahme und die konkrete Gasteinrichtung
  3. Vom Referat für Internationales per E-Mail verschickte Angebote von Partnerhochschulen zu Lehr- bzw. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen beachten
  4. Korrespondenz mit der Gasteinrichtung zwecks detaillierter Abstimmung.
  5. Nach erfolgter Bestätigung/Einladung durch die Gasteinrichtung Ausfüllen der Online- Bewerbung unter Beachtung der anschließend per E-Mail zugesandten Anweisungen sowie Stellen des Dienstreiseantrags
  6. Ergänzung des vorausgefüllten Mobility Agreements, welches per E-Mail versandt wird und Weiterleitung an die Gasteinrichtung zur Unterschrift. Anschließend Eigenhändige Unterschrift.
  7. Buchung von Unterkunft und Transport (bei Flügen empfiehlt sich aus Gründen der Kostenersparnis eine möglichst frühzeitige Buchung)
  8. Unterzeichnung des Grant Agreements, welches ebenfalls vom Referat für Internationales per E-Mail verschickt wird.
  9. Auszahlung der 1. Rate des ERASMUS-Zuschusses
  10. Korrespondenz mit der Gasteinrichtung zwecks Mitteilung der Ankunft und Detailabsprachen zum Mobilitätsprogramm
Während des Aufenthaltes
  1. Vor dem Ende der internationalen Personalmobilität den Letter of Confirmation als Bestätigung über die Ableistung der internationalen Personalmobilität unterzeichnen lassen
Nach dem Aufenthalt
  1. Teilnahme an der Online-Befragung der EU (nach Aufforderung per E-Mail)
  2. Abgabe des "Letter of Confirmation" im Referat für Internationales im Original
  3. Reisekostenabrechnung (die Auszahlung der 2. Rate des ERASMUS-Zuschusses kann erst erfolgen, wenn die beiden oben aufgeführten Dokumente eingereicht sind)
Live-ChatLIVE - CHAT für
Studieninteressenten