• Deutsch
  • English
  • Français

Studium & Lehre

Kongress- und Veranstaltungsvorträge 2011

  • 04.02.2011 (Erfurt): „Rahmenbedingungen und Standards der Thüringer Frühförderstellen“, Präsentation der Konzeptstudie des IIFF vor den Leiterinnen der Frühförderstellen im Thüringer Sozialministerium
  • 02.04.2011 (Berlin): Teilnahme am Abschlusspodium des “Symposiums Frühförderung“ der Bundesvereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung“ an der Humboldt-Universität
  • 17.05. (Hamburg): „Frühförderung und Kindertagesstätten – Kooperation oder Konkurrenz?” Vortrag beim PARITÄTISCHEN Hamburg
  • 20.-22.05. (Hamburg): „Die strukturellen und organisatorischen Grundlagen der Frühförderung“. Vortrag und Workshop für das Hamburger Institut für Systemische Weiterbildung und die Medical School Hamburg
  • 29.06. (Neudietendorf): Vortrag „Quo vadis Frühförderung“ zum Workshop “Hilf Dir selbst sonst hilft Dir keiner“ der “ViFF Thüringen beim PARITÄTISCHEN Thüringen
  • 30.06. (Bautzen): "Neukonzipierung der Frühförderung -Frühe Hilfen, Frühe Bildung, Frühe Förderung, die enge Abstimmung von Fördermöglichkeiten der Grundschul- und Sonderpädagogik und interdisziplinärer Kooperationen“. Vortrag beim Fachtag „Prävention durch frühe Förderung“ der Sächsischen Bildungsagentur
  • 23.08.-8.09.: Vortragsreise mit internationalen Kooperationsabsprachen in 5 Ländern: Cesky Krumlov, Ljubljana, Skopje, Rovinj, Innsbruck
  • 29.08. (Skopje): “Legal Basis of Early Childhood Intervention: Which cooperation do we need?” Vortrag beim Kongress “Preventive effectives of Early Childhood Intervention – Challenges of the 21st century” an der Faculty of Philosophy, University “Ss. Cyril and Methodius”, Skopje/Mazedonien
  • 09.09. (Altenoythe): „Veränderte Kinder – veränderte Hilfesysteme“. Vortrag bei der Caritas im Landkreis Cloppenburg
  • 15.09. (Marburg): „Herausforderungen an die Frühförderung - und ihre Konsequenzen auf die praktische Ausgestaltung“. Vortrag beim Fachtag „Frühförderung gestalten “ der Bundesvereinigung Lebenshilfe
  • 21.10. (Luxemburg): „Frühförderung – Stiefkind der Politik? Ein familienorientiertes Hilfesystem im Spannungsfeld zwischen fachlichen Herausforderungen und administrativen Antworten?“ Vortrag zur Sipo-Konferenz „Hauptsache früh …“ an der Universität Luxemburg
  • 26.10. (Kiel): „Komplexleistung Frühförderung“ im Spannungsfeld zwischen fachlichen Ansprüchen des Gesetzgebers und der Umsetzung in der Praxis“ Vortrag und Gestaltung des Workshops „Variationen der Frühförderung in den Ländern“ beim Fachkongress „Nationale und internationale Entwicklungen in der Frühförderung“ des Deutschen Instituts für Sozialwirtschaft
  • 09.11. (Sigmaringen): „Wie geht es mit der Frühförderung weiter? „Entwicklungsmöglichkeiten der Frühförderung durch Umsetzung der Frühförderungsverordnung“. Tagungsveranstaltung der Mariaberg-Fachkliniken zur Ausgestaltung der Interdisziplinären Frühförderung
  • 11.11. (Nordhausen): „Frühförderung im Spannungsfeld zwischen gesetzlichen Vorgaben und familiären Ansprüchen“. Vortrag zur Herbsttagung der Gilde Soziale Arbeit e. V. „Professionelle Frühförderung auf dem Abstellgleis? – Bilanz eines interdisziplinären Hilfesystems und seiner Perspektiven“ an der Fachhochschule Nordhausen
Live-ChatLIVE - CHAT für
Studieninteressenten